Hochschule Coburg – Parkplatz im Biotop

Der jetzige Hochschulparkplatz

GRÜNE kritisieren Bauplanung auf Kosten der Umwelt

Im Rahmen des Ausbaus der Hochschule Coburg ist der Bau einer neuen Parkpalette geplant. Die Hochschulleitung will die bisherige Zufahrt aufgeben und eine neue Zufahrt vom Kürengrund durch den Landschaftspark Hohenfels errichten.

Obwohl es Alternativen gab die das Biotop verschont hätten, hält man an der bisherigen Planung fest, wie Landtagsvizepräsidentin Gote in einer schriftlichen Anfrage an die Staatsregierung erfuhr. “Es ist sehr erfreulich, dass immer mehr Studierende ihren Weg an die Hochschule finden und Coburg sich zunehmend als Hochschul- und Studentenstadt präsentiert. Umso wichtiger wäre es jedoch gewesen passgenaue Konzepte zu entwickeln, die der Situation vor Ort gerecht werden und nicht auf Kosten eines geschützten Parks und Biotops zu planen.”, so Gote. Auch die Coburger Grünen kritisieren die Bauplanung. Stadtrat Wolfgang Weiß hatte bereits in der Vergangenheit mehrfach darauf hingewiesen, dass mit dem Ausbau der Zufahrt auf Höhe der Realschule Coburg 2 eine kostengünstigere und naturschonendere Alternative realisierbar gewesen wäre. Ulrike Gote stellt fest: “Die Staatsregierung hat sich trotz der gebotenen Alternativen mal wieder gegen eine flexible, intelligente und naturverträgliche Lösung entschieden.“

Die beantwortete Parlamentsanfrage finden Sie hier.