Dem Schrumpfen trotzen: Wohnungspolitische Strategien in Abwanderungsregionen

Termin   Mi. 23.09.2015, 19.00 Uhr–22.00 Uhr

 

 

Ort   MB Hotel, Festsaal Luisenburg Bahnhofsplatz 10, 95615 Marktredwitz

 

 

Wohnen ist keine Ware, sondern ein Grundbedürfnis.   Deshalb hat das Recht auf eine angemessene Wohnung in Bayern sogar Verfassungsrang. Die Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen beleuchtet im Rahmen einer Fachgesprächsreihe mit dem Titel „Bauen, Wohnen, Grüner Leben“ verschiedene Facetten von Wohnen im Freistaat, um Wege aufzuzeigen wie Wohnen überall in Bayern nachhaltig und bezahlbar bleiben beziehungsweise wieder werden kann.

Unser erstes Fachgespräch zum Thema „Dem Schrumpfen trotzen: Wohnqualität sichern - Wohnungspolitische Strategien in Abwanderungsregionen“ befasst sich mit der Wohn- und Immobiliensituation in ländlichen Regionen wie Nordostbayern, die in besonderer Weise von Abwanderung betroffen sind.

Während das Leben in größeren Städten und Ballungsräumen immer beliebter und Wohnraum immer knapper wird, wirken sich Schrumpfungs- und Alterungsprozesse zunehmend negativ auf die Perspektiven vieler ländlicher Kommunen aus. Bei der Veranstaltung soll aufgezeigt und dann darüber diskutiert werden, welche Herausforderungen speziell für den Immobilien- und Wohnungsmarkt aber auch Chancen dieser demografische Wandel für eine solche Region bringen kann und welche Maßnahmen dazu vor Ort aber auch auf Landesebene notwendig sind, um der ungleichen Entwicklung von Stadt und Land im Flächenstaat Bayern etwas entgegenzusetzen.

 

Programm:

19 Uhr: Begrüßung Ulrike Gote, Vizepräsidentin des Bayerischen Landtags, Abgeordnete für Oberfranken
Jürgen Mistol, Sprecher für Kommunales und Wohnen, Abgeordneter für die Oberpfalz
19.15 - 22 Uhr: Input-Vorträge

Immobiliensituation in Abwanderungsgebieten – Was kann vor Ort getan werden?
Prof. Dr.-Ing. Lothar Koppers, Direktor des Instituts für angewandte Geoinformatik und
Raumanalysen e.V., Hochschule Anhalt, Mitglied der Enquête-Kommission „Gleichwertige
Lebensverhältnisse in ganz Bayern“

„Urban Farm“ – Strategien der Nah- und Selbstversorgung
Dipl.-Ing. Heike Brückner, Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Stiftung Bauhaus Dessau,
Projektleiterin Urban Farm Dessau

„Ort schafft Mitte“ – Handlungsfelder und Instrumente der Städtebauförderung in Bayern
BOR Dipl.-Ing. Rainer Goldstein, Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium
des Innern, für Bau und Verkehr, Abteilung Wohnungswesen und Städtebauförderung

20.30 – 21.30 Uhr: Diskussion
21.30 Uhr: Fazit und Ausblick

Jürgen Mistol

 

 

ZUR ANMELDUNG